7041 Wulkaprodersdorf
Hutweide
Tel. +43(0)2687 480 20
Fax +43(0)2687 480 204
office@hackl-container.at







AKTUELLPRIVATKUNDENFIRMENKUNDENGEMEINDENUNTERNEHMENUMWELTKONTAKT
Umweltschutz | Drucken |  E-Mail
Unsere ökologische Einstellung

Nach Definition des Abfallwirtschaftsgesetzes sind also Abfälle bewegliche Sachen, deren sich der Eigentümer oder Inhaber entledigen will oder entledigt hat, oder deren Erfassung und Behandlung als Abfall im öffentlichen Interesse geboten ist.
Diese Definition ist für die betriebliche Abfallwirtschaft im Hinblick auf eine Vermeidung wenig brauchbar. Es lässt sich daher eine andere, bessere Definition geben:

Abfälle und Emissionen sind - zumeist teuer - eingekaufte Roh- und Hilfsstoffe, die nicht in verkaufbare Produkte umgewandelt wurden.

Dazu zählen auch Tätigkeiten, die gerne übersehen werden wie die Wartung, Instandhaltung, die Reinigung sowie der Bürobereich.

Für uns ist somit die Abfallvermeidung nicht nur ein Anliegen des Umweltschutzes, sondern vielmehr in erster Linie ein betriebswirtschaftlich ausgerichtetes Programm zur Erhöhung der Ausnutzung von Materialien.

Die konventionelle Abfallwirtschaft fragt daher:


Vorsorgender, integrierter Umweltschutz hingegen fragt:

Als ganz entscheidender Unterschied wird somit nicht einfach das Symptom behandelt, sondern zuerst einmal nach der eigentlichen Ursache gesucht.
Aber man sollte nicht annehmen, dass nur mittels technologischer Maßnahmen Abfallvermeidung effektiv betrieben werden kann. Daneben gibt es viele weitere wichtige Ansatzpunkte. Die wesentlichen Einflussfaktoren auf die Erzeugung von Abfällen und Emissionen sind:

  • Mitarbeiter

  • Know-how / Verfahren

  • Zulieferer / Geschäftspartner

Ein Schritt in diese Richtung ist der Aufbau eines Umweltmanagementsystems.