Wir hackln' gerade an einem neuen Webauftritt, bis dahin finden Sie alle relevanten Informationen auf unserer aktuellen Website.

Seit der Gründung 1978 liegt unser Fokus auf der Verantwortung gegenüber Umwelt, Menschen und kommenden Generationen. Das ist unser Antrieb. Und der Grund, warum wir umfassende Beratung und vielfältige Lösungen für Abfallprobleme bieten. Pro Jahr sorgen wir für die fachgerechte Entsorgung und Verwertung von 45.000 Tonnen Müll. Dabei verfolgen wir das Ziel, so wenig wie mölich wegzuwerfen und so viel wie möglich wiederzuverwerten.

Wir haben mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Abfallwirtschaft.

  • Wir sind einer der ersten Entsorgungsfachbetriebe Österreichs und EMAS-Pionier.
  • Seit über 20 Jahren arbeiten wir im Umweltmanagement nach der europäischen EMAS-Verordnung.
  • Und wir sind nach den internationalen Normen ISO 14001 und ISO 9002 zertifiziert.


Kontakt

7041 Wulkaprodersdorf
Hutweide
Adresse auf Google Maps
Tel.: +43 2687 480 20
Fax: +43(0)2687 480 204
office@hackl-container.at

7041 Wulkaprodersdorf
Hutweide
Tel. +43(0)2687 480 20
Fax +43(0)2687 480 204
office@hackl-container.at







AKTUELLPRIVATKUNDENFIRMENKUNDENGEMEINDENUNTERNEHMENUMWELTKONTAKT
Bauschutt | Drucken |  E-Mail
 
Bei Bautätigkeiten (vor allem bei Abbruch- und Umbauarbeiten) fallen in Österreich jährlich über 3,8 Mio. Tonnen Bauschutt an!

 


Achten Sie bei Ihrem Bauvorhaben darauf, die Abfälle getrennt für die Entsorgung bereit zu stellen. Das schont Ihre Geldbörse und entlastet die Umwelt.
Reiner Bauschutt kann sehr gut wiederverwertet, Bauschutt hingegen, der mit Erde und Aushub vermischt ist, nicht wieder aufbereitet werden.

Das darf hinein:
Betonabbruch
Ziegel, Dachziegel aus Ton und Beton
Mörtel
Fliesen
Sand, Schotter
Erde
Asphalt

 
Das darf nicht hinein:
Erde, Aushub
Holz
Gipskartonplatten
Holzwolle-Leichtbauplatten (Heraklith), Faserzementplatten (Eternit)
Papier, Kunststoffe, Styropor
Eisen
Restmüll
Gefährlicher Abfall
Dachpappe (Bitumen)

Leitfaden zur Entsorgung von Baustellenabfällen.